Vereinsderby geht 2:2 aus

Sehr umkämpfte 90 Minuten sind zu Ende. Allen Spekulanten getrotzt. Das Spiel war hart umkämpft und weder die erste noch die zweite wollten ihr Punkte abgeben. Beim VfL Kamen wird der Wettbewerb ernst und fair genommen!

Quelle SKU

VfL Kamen II – VfL Kamen 2:2 (1:0).
VfL II-Trainer Nils Giese: Man muss wirklich sagen, dass wir uns in dieses Spiel richtig reingehauen und bis zum Ende gekämpft haben. Trotzdem hatte, wie zu erwarten, unsere erste Mannschaft deutlich mehr Ballbesitz und Chancen. Glücklicherweise sind wir dann durch ein sehr schönes Tor in Führung gegangen. Unsere beste Phase hatten wir dann zu Beginn der zweiten Hälfte, in welche wir zu einigen guten Chancen gekommen sind. Danach drehte sich das Spiel wieder und die Erste übernahm wieder die Oberhand. Mit ein wenig Glück haben wir dann tatschlich kurz vor Ende den Ausgleich gemacht. Beide Mannschaften haben das Spiel extrem ernst genommen und alles reingehauen.
VfL-Trainer Emre Aktas: Das Spiel ist das perfekte Beispiel für unsere bisherige Saison: Wir sind bemüht, spielbestimmend, haben Chancen und doch fehlt am Ende etwas. Wir hatten heute neben vielen vergebenen Chancen auch noch fünf Aluminiumtreffer. Unsere Zweite hat echt alles mit gebündelter Kraft in dieses Spiel gegeben. Hier war die letzten Minuten richtig Dampf drin und keiner wollte sich die Punkte nehmen lassen. Wir unterschreiben das jetzt so, auch wenn wir schon hätten gewinnen müssen.
VfL II: Rücker, Richter, Kühn (87.Runge), Pötter, Zahn (88.Ohsmann), Schwarzer, Schacknat, Diallo, Ehlenberger (66.Seiwerth), Freyermuth, Hirsch
VfL: Liebner, Drees, Hennig, Straszok, Haase (75.Bremkes), Gehrmann, Ellerkmann (75.Losaj), Dikmen (72.Kisa), Öden, Iscan (70.Öztürk), Blume
Tore: 1:0 (22.) Hirsch, 1:1 (74.) Blume, 1:2 (85.) Hennig, 2:2 (90.+4.) Pötter
Bestnoten: Zahn, Schwarzer, Öden, Gehrmann.

You may also like...

%d Bloggern gefällt das: