3 Spiele – keine Niederlage – 24:3 Tore

Eine beachtliche Bilanz der Senioren stand nach dem Wochenende zu Buche.

Den Anfang machten unsere Damen um 11:00 Uhr auf heimischen Grün.

VFL Kamen Damen – SV BR Billmerich 9:0 (3:0)

Im vorletzten Testspiel der Vorbereitung auf die Rückrunde der Saison 2021/2022 trafen unsere Damen auf die im Winter neu angemeldete Damenmannschaft des SV BR Billmerich.
Mit frühem Pressing, einer guten Zweikampfführung, schönen Spielzügen und aus einer guten Defensive heraus spielten sich unsere Damen schnell in der Gegnerischen Hälfte fest und ließen dem Gegner kaum Luft zum Atmen.
In der 16. Minute ließ Sophie Stahlberg die Damen erstmals jubeln und eröffnete mit ihrem Tor den Torreigen.
Lea Koop legte in der 22. Minute nach, ehe Bensu Göcer mit dem Halbzeitpfiff ihren ersten Treffer im blauen Trikot bejubeln durfte.
Munter ging es in der 2. Halbzeit weiter. Der Torhunger und die Spielfreude unserer Damen riss nicht ab. Insgesamt musste die gegnerische Torfrau noch sechs Mal hinter sich greifen. Tore durch Bensu Göcer (48.), Lea Koop (51., 80.), Romy Schneider (61.), Nina Özgü (76.) und Saskia Rehbein (82.) schraubten das Ergebnis in die Höhe.

An diese Leistung lässt sich anknüpfen und erhoffen, dass diese im letzten Testspiel am 20.02.2022 gegen TV Brechten II gefestigt werden kann. Anstoß ist um 17:15 Uhr im heimischen Jahnstadion.

Erzielte 3 Treffer: Lea Koop

Um 13:00 Uhr pfiff der Schiedsrichter das erste Rückrundenspiel unserer 3. Mannschaft an.

VFL Kamen III – FC Internationale Hamm 12:0 (4:0)

Unsere Drittvertretung nahm schnell das Heft in die Hand und konnte bereits in den ersten Minuten gute Akzente setzen, jedoch wurden mehrere Torchancen durch Akieh Siebe Dinga noch nicht in zählbares umgesetzt.
Stattdessen netzte Ebubekir Dag in der 14. Minute zur wohlverdienten Führung des VFL ein. Trotz spielerischer Überlegenheit ließ das nächste Tor bis zur 38. Minute auf sich warten und endlich ließ Akieh Siebe Dinga die VFL’er jubeln.
Baris Kilic (41.) und Furkan Eryigit (44.) erhöhten vor der Halbzeit auf 4:0.
Mit Wiederanpfiff bot sich ein ähnliches Bild. Wenige Offensivbemühungen der Gäste wurden immer wieder unterbunden, Torschüsse und ein Elfmeter durch Torhüter Sebastian Hinze gehalten.
Ein anderes Bild sah man im Spielverhalten der Gastgeber. Ebubekir Dag (51., 68., 75., 80.), Akieh Siebe Dinga (60., 66., 70.) und Baris Kilic (61.) stellten den 12:0 Entstand her.

„In einer durchaus fairen Partie konnten wir überzeugen und wir hoffen, dass der Schwung ins nächste Spiel am 20.02.2022, auswärts bei der SVE Heessen IV, mitgenommen werden kann“, resümierte Trainer Nick Honscha.

Ebenfalls um 13 Uhr spielte unsere 2. Mannschaft ihr erstes Rückrundenspiel gegen die gastgebende Mannschaft der Westfalia Wethmar II.

VFL Kamen II – Westfalia Wethmar II 3:3 (2:1)

Bereits in der 23. Minute gelang unserer 2. Mannschaft durch Elyesa Dumanli der Führungstreffer.
Nur 6 Minuten später wurde dieser durch die Gastgeber egalisiert ehe unsere 2. Mannschaft in der 41. Minuten sogar in Rückstand geriet.
Aufgrund des Spielausfalls unserer 1. Mannschaft unterstützten Marven Hennig, Andre Born und Serkan Gül unsere Zweitvertretung im Abstiegskampf. Letzterer konnte in der 48. Minute den Ausgleich zum 2:2 erzielen.
In der 67. Minute gerieten wir abermals in Rückstand, ehe Andre Born zwei Minuten später den erneuten Ausgleich herstellen konnte.

Im Kampf um den Abstieg zählt bekanntlich jeder Punkt und wie sagt man so schön: „Am Ende kackt die Ente“!

Für unsere 2. Mannschaft geht es am 20.02.2022 um 13:00 Uhr auf heimischen Grün gegen den SV Bausenhagen weiter.

You may also like...

%d Bloggern gefällt das: