Großer Kampf und das Glück des Tüchtigen

VfL Kamen ll – Kamener SC 2:1 (2:1)

Eine grandiose Teamleistung und großer Kampf waren nötig, um im 1. Heimspiel auch den ersten Sieg einzufahren. Gegen den großen Favoriten Kamener SC zeigten die VfL Amateure von der ersten Minute an, das man gewillt ist, in der neuen Liga
Jedem alles abzuverlangen. Zu Beginn war es ein sehr ausgeglichenes Spiel, bei dem die Gäste zwar Ballbesitz hatten, aber nicht in der Lage waren Chancen zu erspielen.
Der VfL fing nach etwa 5 Minuten an die ersten Nagelstiche zu setzen. In Minuten 7 dann die erste gefährliche Aktion. Runge setzte einen Eckball von Möller nur knapp neben das Gehäuse. Wenig später dann der umjubelte erste Treffer der Partie und der erste Treffer des VfL. Eine Flanke von Möller auf den 2. Pfosten fand Runge und dieser spielte den Ball wiederum auf Hennig, welcher völlig freistehend einschob.
Die 18 Spielminute brachte das nächste Highlight. Meyer setzte einen Freistoß perfekt in die Torwartecke und konnte dann zum Jubeln abdrehen.
2:0 und die Fankuve des VfL Stand Kopf.
In der Folge gab es wütende Angriffe des KSC. Doch wirklich gefährlich wurde es nie. Deshalb eher überraschend, dass nach einem Eckball, den die Amas nicht klären konnten, der Anschluss fiel. Der VfL schüttelte sich kurz und hatte vor der Pause durch Schacknat noch die große Chance auf 3:1 zu stellen. Doch Schacknat verzog knapp.
Nach dem Pausentee dann der KSC das deutlich aktivere Team. Doch Ballbesitz bedeutet nicht wirklich Gefahr. Außer ein paar Schüssen von außerhalb des Strafraums kam da nicht viel bei rum. Der VfL war bemüht gut zu stehen und konnte seinerseits eine Handvoll Konter setzen. Doch der letzte finale Pass kam dann nicht beim Mitspieler an oder aber man wurde fragwürdig aufgrund von Abseits zurück gepfiffen. In der Nachspielzeit hatte man dann das Glück auf seiner Seite, als die Gäste 2 x aus aussichtsreicher Position an Fuhrich oder sich selbst scheiterten.
Dann der Schlusspfiff und großer Jubel auf Seiten der VfL Amateure. Man hatte den hoch gelobten
KSC besiegt und die Punkte Zuhause behalten.
Ein großes Kompliment auch noch mal an die Zahlreichen Fans und den harten Kern. Der Support von außen war Sensationell und mehr als hilfreich für die Jungs auf dem Platz!
So kann es gerne weitergehen.

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison reist man kommenden Sonntag nach Holzwickede .
Anstoß ist um 17 Uhr.

Tore: 1:0 Hennig (12.), 2:0 Meyer (18.), 2:1 (26.)

VfL: Fuhrich, Schwarzer, A.Zahn, Kühn, Runge, Meyer, Arendt, Möller, Röse, Schacknat, Hennig, Jessen, Brandt, Zühlke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.